Verkehrsrechtsforum.de

Beweispflicht

Jetzt Rechtschutzversicherung abschließen!

Bußgeldverfahren verursachen regelmäßig 500 bis 800 € Rechtsanwaltskosten. Zusätzlich fallen Gerichtskosten und ggf. teure Gutachterkosten an. Nicht selten müssen in der Praxis zweifelhafte Bußgelder oder Urteile akzeptiert werden, weil der nicht rechtschutzversicherte Beschuldigte das Kostenrisiko von ggf. mehrern tausend Euro scheut. Rechtsschutzversicherungen übernehmen bei Bußgeld- und Verkehrsstraf- und Zivilverfahren rund um das Thema Auto und Verkehr sämtliche Rechtsanwalts-, Gerichts- und Sachverständigenkosten. Jeder Verkehrsteilnehmer sollte sich für wenig Geld im Jahr rechtschutzversichern. Vvergleichen Sie jetzt und fahren Sie ab sofort mit einem besseren Gefühl! (Bitte hier klicken!)

Rechtsschutzversicherung jetzt abschließen!

Beweispflicht

In einem Gerichtsprozeß muß grundsätzlich der Kläger alle Tatsachen beweisen können, auf die er sich beruft, weil sie für ihn günstig sind. So muß derjenige, der sich z.B. auf die Mangelhaftigkeit eines Fahrzeuges beruft oder auf die Vorfahrtsverletzung durch den Beklagten, diese Umstände beweisen. Dies kann er z.B. durch Zeugen.

Kommt es z.B. zu einem Prozess über die Frage, ob Ihr Fahrzeug mangelhaft war oder nicht oder in welcher Höhe eine Minderung berechtigt ist, so wird es schnell teuer. Es fallen Rechtsanwalts- und Gerichtskosten an und bei technischen Fragen wird das Gericht ggf. einen Gutachter zu Rate ziehen müssen, dessen Gutachten ebenfalls teuer werden kann.

Falls sie nicht rechtsschutzversichert sind, so sollten Sie sich den Weg zum Gericht gut überlegen. Was bringt es Ihnen wenn Ihnen das Gericht bei einem Streitwert von 1.000,00 € zu 75% Recht gibt, Sie aber aufgrund der 25%igen Kostentragungspflicht im Nachhinein finanziell doch schlechter dastehen als zuvor?!

Daher unser Tip: Versuchen Sie sich mit dem Verkäufer gütlich zu einigen. Beharren Sie nicht auf den letzten 50,00 €. Ein guter außergerichtlicher Vergleich ohne Gericht und Gutachter ist besser als nichts. Dennoch sollten Sie sich zuvor ausführlich beraten lassen, welche Rechte Sie in Ihrem Einzelfall überhaupt haben.

Anwalt.de: Rechtsberatung aus allen Fachgebieten