Verkehrsrechtsforum.de

Falsche Angaben gegenüber der Versicherung

Jetzt Rechtschutzversicherung abschließen!

Bußgeldverfahren verursachen regelmäßig 500 bis 800 € Rechtsanwaltskosten. Zusätzlich fallen Gerichtskosten und ggf. teure Gutachterkosten an. Nicht selten müssen in der Praxis zweifelhafte Bußgelder oder Urteile akzeptiert werden, weil der nicht rechtschutzversicherte Beschuldigte das Kostenrisiko von ggf. mehrern tausend Euro scheut. Rechtsschutzversicherungen übernehmen bei Bußgeld- und Verkehrsstraf- und Zivilverfahren rund um das Thema Auto und Verkehr sämtliche Rechtsanwalts-, Gerichts- und Sachverständigenkosten. Jeder Verkehrsteilnehmer sollte sich für wenig Geld im Jahr rechtschutzversichern. Vvergleichen Sie jetzt und fahren Sie ab sofort mit einem besseren Gefühl! (Bitte hier klicken!)

Rechtsschutzversicherung jetzt abschließen!

Falsche Angaben gegenüber der Versicherung

Falls Sie einen Versicherungsvertrag abschließen oder einen Unfallschaden zur Regulierung bei der Versicherung anmelden, so sind Sie dazu verpflichtet, richtige Angaben gegenüber der Versicherung zu machen. Tun Sie das nicht, können Sie sich wegen Betruges (Versicherungsbetruges) strafbar machen. Es drohen dann sogar Freiheitsstrafen.

Zudem riskieren Sie dann den Versicherungsschutz im Versicherungsfall. Nicht selten haben Versicherte Jahre lang teure Versicherungsprämien gezahlt. Da sie aber bei Vertragsabschluß falsche Angaben z.B. zum Wert des Fahrzeuges oder zur Kilometerlaufleistung gemacht haben, weigert sich die Versicherung im Schadensfall zu regulieren. Dann wurden nicht nur erhebliche Versicherungsprämien umsonst gezahlt, sondern der eigentlich erhoffte Versicherungsschutz ist auch noch erloschen.

Anwalt.de: Rechtsberatung aus allen Fachgebieten